Staatstheater Braunschweig

Staatstheater Braunschweig

Fenstersanierung im laufenden Betrieb

Bauherr: Staatliches Baumanagement Niedersachsen

Projektzeitraum: 2014 - 2015

Baukosten: 780.000 EUR

Status: Einzeldenkmal

Geschichte

Das denkmalgeschützte Staatstheater Braunschweig wurde nach Entwürfen der Architekten Carl Wolf und Heinrich Ahlburg erbaut und im Jahre 1861 eingeweiht. Nach schweren Kriegsschäden durch Bombardierung im Oktober 1944 wurde es bereits im Dezember 1948 als eines der ersten deutschen Theater der Nachkriegszeit wieder eröffnet. Bis in die späten 1980er Jahre wurde das Gebäude immer wieder erweitert und umgebaut. Im Jahr 1990 fand eine Grundsanierung des Gebäudes statt.

Projektbeschreibung

Schwerpunkt der laufenden Maßnahme ist die Sanierung der weitgehend im Original erhaltenen Fenster in zwei Bauabschnitten. Dabei wird die bauzeitliche Farbfas­sung im Ton des angren­zenden Natursteins wieder hergestellt. Im Zuge der Einrüstung werden zudem partielle Natursteinrestau­rierungen vorgenommen. Im abgeschlossenen ersten Bauabschnitt wurde etwa die Hälfte der Fassade bearbei­tet. 

Planungsaufgabe
  • Objektplanung
  • Umgang mit Schadstoffen
Bauaufgabe
  • denkmalgerechte Sanierung der Fenster
  • Wiederherstellung der bauzeitlichen Farbfassung der Fenster
  • Sanierung der Portale/ Eingangstüren
  • partielle Natursteinrestaurierung der Fassade
  • Sanierung im laufenden Betrieb

zurück