Zionskirche, Berlin

Zionskirche, Berlin

Sanierung im laufenden Betrieb

Bauherr: Ev. Kirchengemeinde am Weinberg

Projektzeitraum: 2009-2013

Baukosten: 1,4 Mio.

Status: Einzeldenkmal

Geschichte

Die Zionskirche befindet sich in der Mitte des Zionskirchplatzes am höchsten natürlichen Punkt des alten Berlin. Sie wurde nach Plänen von August Orth aus Backstein und Terrakotta im Stile des Berliner Historismus errichtet und 1873 geweiht.

Nach starken Bombenzerstörungen im Zweiten Weltkrieg und zahlreichen Einbrüchen wurde die Kirche in den 1950er Jahren nur notdürftig wiederhergestellt. Durch mangelnde Instandhaltungsarbeiten setzte der Verfall jedoch wieder ein. In den 1980er Jahren begannen erste Sanierungsmaßnahmen mit der Neueindeckung des Daches. In den frühen 90er Jahren wurde der zu dieser Zeit einsturzgefährdete Turm saniert.

Planungsaufgabe
  • Objektplanung
  • Fördermittelmanagement
  • Bau im laufenden Betrieb
Bauaufgabe
  • Vertikalabdichtung des Wandsockels
  • Restaurierung der großen Kirchenfenster
  • Heizungseinbau
  • Wiederherstellung der beiden Sakristeien
  • Einbau von sanitären Anlagen im Turmkeller
  • Freilegung und Konservierung der historischen Ausmalung in der Apsis
  • Wiederherstellung der bauzeitlichen Kanzel
  • Neumöblierung von Vorhalle und Sakristei
  • Restaurierung der Vorhalle (2015)

zurück